6 Zeichen eines schlechten Nagelstudios

 

  • Sie werden nicht desinfiziert, es ist sehr wichtig das Ihre sowie die Hände Ihrer Nageldesignerin desinfiziert werden ! Es ist vorsicht geboten, wenn dies nicht geschieht.
  • Die Nageldesignerin scheint ungepflegt. Auch ein ungepflegtes Erscheinungsbild der Designerin, kann ein Zeichen für ein schlechtes Studio sein, denn Professionell ist jemand, der selbst schöne Nägel hat und ein gepflegtes Äußeres hat.
  • Sie haben nach der Behandlung offene blutige Nagelhaut ( aber  nicht jede kl. Wunde muss darauf hindeuten), denn oft kommt es auch auf Ihre Empfindlichkeit der Nagelhaut an.
  • Im Nagelstudio hängen keine Zertifikate ! Erstmal vorab, der Beruf der Nageldesignerin ist kein geschützter Beruf. D.h. jeder kann das Nageldesign ausführen ohne Ausbildung etc., aber wo nichteinmal eine einzige Urkunde hängt, sollten Sie sich genau umsehen und ggf. Studio wechseln
  • Ihre Nägel schmerzen noch Tage nach der Modellage! In seltenen Fällen ist es möglich das Ihre Nagelhaut und das Nagelbett gerötet ist und Sie einen leichten Druck auf dem Nagel spüren. Denn schließlich liegt auf Ihrem Naturnagel nun eine Gelschicht, an die sich die Finger gewöhnen müssen. Betrachten Sie es als einen Fremdkörper für die ersten Stunden. Aber die Schmerzen sollten sich nicht über Tage hinweg ziehen.
  • Verstaubte Arbeitsfäche und Utensilien etc. ! Natürlich legt sich nach jeder Behandlung der Feilenstaub ab, mal mehr mal weniger das lässt sich nicht komplett verhindern, dennoch sollte ´jedes Studio  nach jeder Kundin den Arbeitsplatz etc mit Desinfektionsreiniger putzen.